www.AGPF.de 
Infos über Sekten, Kulte und den Psychomarkt 
AGPF - Aktion für Geistige und Psychische Freiheit 
Bundesverband Sekten- und Psychomarktberatung e.V. 
Adresse dieser Seite: http://www.AGPF.de/inf97-4.htm  Zuletzt bearbeitet am 14.1.2012 
Beratung | Impressum | Zur Homepage | Inhaltsseite | Begriff Sekte | AGPF-Spendenkonto
 
Inhalt dieser Seite: Zum Thema auch: In anderen Websites:
  •  
 
AGPF-Info  
4/97 vom 1.3.97
AGPF - Aktion für Geistige und Psychische Freiheit 
Arbeitsgemeinschaft der Betroffenen-Initiativen e.V.
Weltanschaulich, religiös und politisch neutral
Internet: http://www.AGPF.de/
53229 Bonn
 
Kostenlose Broschüren   
über die Scientology-Organisation und über die Moon- Bewegung sind erhältlich beim 
Bundesverwaltungsamt 50728 Köln Fax 0221-758-2823 

Lifton wieder lieferbar  
Das Buch "Thought Reform and the Psychology of Totalism" von 1962 ist mit einem neuen Vorwort wieder lieferbar bei: AFF P.O. Box 2265, Bonita Springs, 
FL 34133 USA, Fax 001-212-533-0538. Preis: 26 Dollar. In den AFF-News 5/96 ist ein Aufsatz von Lifton erschienen: "Cult Formation", ein Nachdruck aus HMHL Band 7, Nummer 8. AFF-Web Site: http://www.cjs.org 

Scientology: Zwangsgeld wegen Verletzung der Schulpflicht angedroht  
Scientologen aus Deutschland schicken ihre Kinder in Bjerndrup in Dänemark in eine Schule der Scientology- Organisation. Die Hamburger Schulbehörde sieht darin eine Verletzung der Schulpflicht. Sie hat den Eltern eine Frist zum 20.3.97 gesetzt und ein Zwangsgeld angedroht. 

Scientology: Klagen gegen Enquete-Kommission  
Mit der ersten Klage soll Akteneinsicht erreicht werden. Mit der zweiten Klage sollen Mitglieder des Bundestages und Sachverständige aus der Kommission ausgeschlossen werden. 

Scientology: Bericht eines Ehemaligen  
Ein Erfahrungsbericht von Friedrich Schuch ist als Werkmappe Nr. 73 mit einem Vorwort der Herausgeber Albert Lampe und Friederike Valentin erschienen im Referat für Weltanschauungsfragen, A-1010 Wien, Stephansplatz 6. In Deutschland: Erzbischöfliches Seelsorgeamt Freiburg Postfach 449 - 79004 Freiburg 
Fax 0761-5144-102 

Scientology: Broschüre 
Unter dem Titel "Sekten in der Wirtschaft - wie man sich schützen kann" hat der Verein SINUS e.V. (Rechneigraben 10 - 60311 Frankfurt Fax 069-92105-632) ein "Forum Spezial Nr. 10" herausgegeben (Preis: 4.- DM). 

Landmark: Referenzen  
Unaufgefordert hat ein Rechtsanwaltsbüro aus München eine umfangreiche Dokumentation verschickt (RA Tremmel, Martiusstr. 5 - 80802 München, Fax 089-337293). Inhalt u.a.: Gutachten von Prof. Dipl. Psych. Jürgen Hentze, Frankfurt und Prof. Dr. med. Norbert Nedopil, München, sowie Empfehlungsschreiben, z.B. von Lowell Streiker, Kalifornien. 

Marienkinder: Chef verurteilt  
Am 22.10.96 wurde Zanker wegen gefährlicher Körperverletzung zu drei Jahren Haft verurteilt . Das Gericht: "... erhebliche Machtposition ... schamlos ausgenutzt und  mißbraucht"  ... "Er hat auf die gleiche Art weitergemacht wie 1987" . Damals war er zu 2 Jahren auf Bewährung verurteilt worden. 

Zeugen Jehovas: Broschüre 
Als Nr. 5 der Reihe "Destruktive Kulte in Bremen" , verfaßt von Helmut Langel, Sektenbeauftragter der Evang. Kirche in Bremen (Postfach 10 69 29 - 28069 Bremen, Fax 0421/5597206, Preis: 2.- DM, 32 Seiten). 
Weitere Broschüren der Reihe: 
Band 1: Scientology Band 2: Transzendentale Meditation Band 3: Okkultismus Band 4: Universelles Leben. 

Fiat Lux: Klage gegen Film abgewiesen 
Das Oberlandesgericht Karlsruhe  (14 U 222/94) hat durch Urteil vom 25.6.96 die Klage der Erika Bertschinger- Eicke (Uriella, Gründerin von "Fiat Lux") gegen den WDR-Film "Gesucht wird .. das Sprachrohr Gottes" abgewiesen . 

Kinder Gottes (CoG, Family): Ehemaligenbericht 
"Kindheit und Jugend bei den 'Kindern Gottes' ". Autor: Pseudonym. Vorwort mit übergeordneter Bedeutung : Hansjörg Hemminger und Werner Thiede. Information Nr. 131 der EZW Auguststr. 80 - 10117 Berlin 
Fax 030-28395-150. 

VPM: Klage gegen Buch abgewiesen 
Das Buch "VPM - Die Psychosekte" im Rowohlt-Verlag war zeitweilig nur mit schwarzen Balken im Text zu haben. Das Oberlandesgericht Köln (15 U 157/95,  Urteil vom 26.3.96): Es handele sich um zulässige Meinungsäußerungen. Das Gericht : "Bei der Abgrenzung zwischen Tatsachenbehauptung und Meinungsäußerung (ist) nicht auf einzelne, aus dem Zusammenhang herausgelöste Formulierungen abzuheben, vielmehr kommt es maßgeblich auf die Gesamtbetrachtung aus dem Blickwinkel des unbefangenen Durchschnittslesers an (BGH NJW 1992, 1314, 1315 m.w.N.)" . 

TM-Maharishi: Klage gegen Film abgewiesen 
Gegen den WDR-Film "Sanfte Seelenfänger" (31.10.95) richtete sich eine Klage der GTM - Gesellschafts für Transzendentale Meditation e.V.. Es ging um den Selbstmord der Sonja Dorfmeister.  Das Oberlandesgericht Köln (15 U 49/96, Urteil vom 17.9.96) wies die Klage weitgehend ab.

 
 


Impressum:


1. Version dieser Seite installiert 1998





Diese Website wurde eröffnet im September 1998