www.AGPF.de 
Infos über Sekten, Kulte und den Psychomarkt 
AGPF - Aktion für Geistige und Psychische Freiheit 
Bundesverband Sekten- und Psychomarktberatung e.V. 
Adresse dieser Seite: http://www.AGPF.de/inf97-15.htm  Zuletzt bearbeitet am 15.1.2012 
Beratung | Impressum | Zur Homepage | Inhaltsseite | Begriff Sekte | AGPF-Spendenkonto
 
Inhalt dieser Seite: Zum Thema auch: In anderen Websites:
  •  
 
AGPF-Info 
15/97 vom 20.10.97
AGPF - Aktion für Geistige und Psychische Freiheit 
Arbeitsgemeinschaft der Betroffenen-Initiativen e.V.
Weltanschaulich, religiös und politisch neutral
Internet: http://www.AGPF.de/
53229 Bonn
 
 USA: Anhörung durch D'Amato
US-Senator D'Amato will das deutsche Vorgehen gegen Scientology vor die im November tagende Helsinki-Kommission bringen. Der Vorsitzende des Helsinki-Ausschusses im US-Kongress erklärte dies nach einer Kongressanhörung über Religionsfreiheit in Europa. Gehört wurden drei prominente Scientologen. Scientology-Kritiker kamen bei der Anhörung nicht zu Wort. 
UN-Beauftragter: Gespräche in Bonn
Der UN-Sonderberichterstatter über religiöse Intoleranz, Abdelfattah Amor,  befand sich auf Einladung der Bundesregierung in Bonn und führte Gespräche mit Regierungsmitgliedern, Politikern, Richtern, Wissenschaftlern sowie Vertretern von Kirchen und religiösen Gemeinschaften. Über Gespräche mit Betroffenen wurde nichts bekannt. 
Scientology: kostenlose Broschüren
Landesamt für Verfassungsschutz (70372 Stuttgart Taubenheimstraße 85 A  Fax 0711-9544-444): 
"Scientoloy - ein Fall für den Verfassungsschutz ". 
Bayerisches Staatsministerium des Innern (80539 München Odeonsplatz 3 Fax 089-282090): 
"Scientology - eine verfassungsfeindliche Bestrebung". 
Scientology: Bundesrat will Ermittlungen
Deutlicher als bisher hat der Bundesrat die Bundesregierung aufgefordert, ein  "vereins- rechtliches Ermittlungsverfahren" einzuleiten (Beschluß vom 26.9.97, Drucksache 44/97). Ein solches Verfahren dient der Überprüfung eines Verbotes nach Artikel 9 Grundgesetz. Da Scientology bundesweit tätig ist, ist das Bundesinnenministerium zuständig. Die AGPF hat bereits 1991 ein solches Verbot gefordert, diese Forderung juristisch begründet und die Auffassung vertreten, daß die Beweise dafür ausreichen. 
Scientology in Italien: Urteil aufgehoben
Das Urteil des Berufungsgerichts Corte d'Appello in Mailand vom 2.12.96 ist nach Presseberichten aufgehoben und das Verfahren an  ein anderes Gericht verwiesen worden. Das Gericht in Mailand hatte 29 Angehörige der Scientology-Organisation wegen Bildung einer kriminellen Vereinigung zu Haftstrafen verurteilt (Urteilsauszüge: AGPF-Info 8/97). Angeblich hat das oberste italienische Berufungsgericht in Rom entschieden, Scientology sei der Status einer Religionsgemeinschaft zuzuerkennen. Diese Meldung ist mit Vorsicht zu behandeln. Immer wieder wird von derartiger Anerkennung berichtet (zuletzt aus Frankreich, vgl. AGPF-info 11/97). In keinem Fall war bisher eine solche Meldung zu verifizieren.
Enquete-Kommission: Faltblatt
Die Enquete-Kommission "Sogenannte Sekten undPsychogruppen" des Deutschen Bundestages stellt ihre Tätigkeit in einem Faltblatt dar. Zu beziehen:  Enquete-Kommission  "Sogenannte Sekten und Psychogruppen" 53113 Bonn  Bundeshaus FAX 0228-16-26858. 
Hartwig gegen AGPF-Vorstandsmitglied
Renate Hartwig, Vorsitzende des Robin Direkt e.V., hat beim Amtsgericht Dortmund (113 C 11468/97) zunächst eine einstweilige Verfügung ohne mündliche Verhandlung gegen Bernhard Brünjes erwirkt, Vorsitzender der Sektenberatung Bremen e.V. und Mitglied des Vorstandes der AGPF. Auf dessen Widerspruch wurde diese Verfügung durch Urteil vom 8.10.97 aufgehoben. Brünjes hatte sich auf der Rückreise von einer Gesprächsrunde der AGPF im Bahnhof von Dortmund mit einem Teilnehmer über ein Buch von Caberta und Träger unterhalten, welches gerade erschienen war und kritische Anmerkungen zu Hartwigs Tätigkeit enthält. Dieser gab seine Erinnerung an das Gespräch als eidesstattliche Versicherung an Renate Hartwig weiter. Brünjes hat das Gespräch allerdings anders in Erinnerung. Weitere Personen waren nicht zugegen. 
BdP: Faltblatt zur Beurteilung von Destruktiven Kulten
Der BdP - Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. hat ein Faltblatt "Psychologische Kriterien zur Beurteilung von Destrultiven Kulten" herausgegeben. Es enthält eine Checkliste "mit objektiven Kriterien zur differenzierten Beurteilung".  BdP Heilsbachstrasse 22 - 53123 Bonn Fax 0228-98731-70 
Bücher
Kurt-Helmuth Eimuth: Sekten-Ratgeber 
Informationen und Ratschläge für Betroffene 
Herder Freiburg 1997 ISBN 3-451-04549-4 DM 17,80 

Frank Nordhausen und Liane von Billerbeck: 
Psycho-Sekten. Die Praktiken der Seelenfänger 
Ch. Links Berlin 1997 ISBN 3-86153-135-6 DM 44.- 

Margaret Thaler Singer/Janja Lalich: Sekten 
Wie Menschen ihre Freiheit verlieren und wiedergewinnen können Vorwort: Lifton 
Auer Heidelberg 1997 ISBN 3-89670-015-4 DM 58.- 

AGPF-Bücherliste
Eine aktuelle Bücherliste ist gegen Voreinsendung von 3.- DM in Briefmarken zu erhalten bei: 
Ingo Heinemann Grabenstrasse 1 - 53579 Erpel
 



Impressum:


1. Version dieser Seite installiert 1998





Diese Website wurde eröffnet im September 1998