www.AGPF.de 
Infos über Sekten, Kulte und den Psychomarkt 
AGPF - Aktion für Geistige und Psychische Freiheit 
Bundesverband Sekten- und Psychomarktberatung e.V. 
Adresse dieser Seite: http://www.AGPF.de/TM-Weltregierung.htm  Zuletzt bearbeitet am 30.11.2012 
Beratung | Impressum | Zur Homepage | Inhaltsseite | Begriff Sekte | AGPF-Spendenkonto
 
 
 
 
Der Maharishi-Kult und seine "Weltregierung"
1978: Forderungen an den Bundeskanzler
2000: Strafanzeigen gegen den Bundeskanzler
 
 
Inhalt dieser Seite: Zum Thema auch: In anderen Websites:

In der goldbedruckten Zeitschrift "Weltregierung" Nr. 1 von 1978 wird auf Seite 31 ein Offener Brief an den Bundeskanzler abgedruckt.
Die darin enthaltenen Forderungen zeichnen sich durch die für derartige Organiationen typische Realitätsferne aus.
Gefordert wird, die "Technik der Transzendentalen Meditation" in das Gesundheitswesen zu übernehmen.

Wie man weiß, ist dies nicht geschehen.
Im Jahre 2000 hat Maharishi daraus die Konsequenz gezogen.
Jetzt beschuldigt er die Regierungen:

„Die Regierungsmitglieder sind Schwindler und Betrüger, sie müssen vor Gericht gestellt werden".
Seine Anhänger nehmen dies ernst und wollen 10.000 Strafanzeigen erstatten.
 
 
 
 

Offener Brief an den Bundeskanzler vom 30.8.78
 
 

VEREINIGUNG DEUTSCHER ÄRZTE ZUR FÖRDERUNG DER 
GESUNDHEIT DURCH TRANSZENDENTALE MEDITATION 
OFFENER BRIEF AN DEN KANZLER 
der Regierung der Bundesrepublik Deutschland 

Betr.: Gesundheitsvorsorge durch das Programm der Transzendentalen Meditation 
Bonn, den 30. August 1978 

Hochverehrter Herr Bundeskanzler! 
Es ist Ihnen bekannt, daß das Programm der Transzendentalen Meditation (TM), wie umfassende wissenschaftliche Untersuchungen gezeigt haben, weitreichende Bedeutung für die Förderung der Gesundheit des einzelnen wie der Gesamtbevölkerung besitzt. 

Im Bewußtsein ihrer Verantwortung haben sich über 100 deutsche Ärzte zusammengeschlossen, weil sie es für untragbar halten, daß dieses Programm in unserem Land insbesondere von der Regierung noch nicht im erforderlichen Maße in seiner Bedeutung für die Volksgesundheit und zur Dämpfung der Kosteneskalation im Gesundheitswesen zur Kenntnis genommen und praktisch eingesetzt wird. 

Aus diesem Grund haben die Ärzte, die die Technik der Transzendentalen Meditation seit Jahren praktizieren und sie mit großem Erfolg bei ihren Patienten als begleitende Therapie einsetzen, am 23. August 1978 ein an den Bundesminister für Jugend, Familie und Gesundheit, Frau Antje Huber, gerichtetes Memorandum veröffentlicht. Wir sind überzeugt, daß es in einem wissenschaftlichen Zeitalter möglich ist, unnötiges Leiden zu verhindern, das lediglich durch verzögerte Anwendung gesicherter Erkenntnisse in Therapie und Präventivmedizin fortbesteht. 

Obwohl die Berichterstattung über dieses Memorandum in Presse, Rundfunk und Fernsehen das starke Interesse der Offentlichkeit dokumentiert, sah sich das Bundesministerium für Jugend, Familie und Gesundheit bisher nicht zu einer ernsthaften und sorgfältigen Prüfung der darin ausgesprochenen 12 Empfehlungen veranlaßt. 

Dies zeigen die folgenden Reaktionen des Bundesministeriums: 
 

  • die ausdrückliche Ablehnung. eine Delegation von Ärzten zur persönlichen Übergabe des Memorandums zu empfangen; 
  • eine Presseverlautbarung (dpa vom 23. 8. 1978), in der die Seriosität des Memorandums und damit die Sachkenntnis von über 100 erfahrenen Ärzten bezweifelt wird; 
  • die Weigerung, einen Vertreter des Bundesministeriums zu einer dringlich einberufenen Sondersitzung der Ärztevereinigung zu entsenden. 

Die Dringlichkeit einer fachgerechten Aufklärung über das Programm der Transzendentalen Meditation ergab sich zusätzlich aus seit Wochen anhaltender Verbreitung unverantwortlicher Falschinformationen - ausgerechnet von seiten des Gesundheitsministeriums - die uns als Ärzte hindern, wie bisher für das Wohl des Volkes zu wirken. 

Wiewohl das Bundesministerium in seinem Schreiben vom 29. August "ein Interesse“ am Ergebnis unserer Sondersitzung bekundet hat, lassen seine bisherigen Äußerungen und Verhaltensweisen keine wirkliche Bereitschaft zu einer Integration unserer Empfehlungen in die gesundheitspolitischen Maßnahmen des Bundesministeriums erkennen. Wir betrachten dies als ein Zeichen dafür, daß Streß und Probleme in unserem Land solche Ausmaße erreicht haben, daß Lösungen nicht erkannt oder für unmöglich gehalten werden, selbst wenn sie unmittelbar vor uns liegen. Diese Situation erfordert unseres Erachtens: 

  • ein baldiges persönliches Gespräch mit Ihnen, hochverehrter Herr Bundeskanzler, da Sie uns für Ihre unbürokratische Aufgeschlossenheit bekannt sind;
  • Beauftragung eines kompetenten Gremiums, das unsere Vorschläge prüft und praktische Schritte einleitet;
  • sofortige Unterstützung des in Hamburg angelaufenen Forschungsprojekts zur Verwirklichung einer idealen Gesellschaft durch das Programm der Transzendentalen Meditation.
In Erwartung Ihrer baldigen Antwort verbleiben wir mit vorzüglicher Hochachtung 
Dr. med. Renate Hartmann 
Dr. Eberhard Baumann Arzt 
Ulrich Bauhofer Arzt 

VEREINIGUNG DEUTSCHER ARZTE ZUR FÖRDERUNG DER GESUNDHEIT DURCH TRANSZENDENTALE MEDITATION 
Sprecher: Dr. Eberhard Baumann, Sekretariat: 4516 Bissendorf 2, Tel: 05402-8023 

IM NÄCHSTEN HEFT 
Memorandum deutscher Ärzte zum Programm der Transzendentalen Meditation — der Deutschen Bundesregierung überreicht am 23. August 1978 
Eine große Zahl von Presseberichten sowie Rundfunk- und Femsehbeiträgen der letzten Zeit dokumentieren das große Interesse der Öffentlichkeit an einer Initiative von über 100 Arzten, die sich in ihrer Verantwortung für das Wohl des einzelnen und des ganzen Volkes zur Veröffentlichung eines Memorandums entschlossen hatten. In diesem Memorandum an die Deutsche Bundesregiemng werden zwölf Empfehlungen auf der Basis neuer, umfassender wissenschaftlicher Erkenntnisse über das Programm der Transzendentalen Meditation ausgesprochen, die den Weg aus der gegenwärtigen Gesundheitskrise weisen und die Entwicklung vollkommener Gesundheit als realisierbare Möglichkeit aufzeigen. 
Wissenschaftliche Entdeckung höherer Bewußtseinszustände im Menschen - ein Report über die wissenschaftliche Forschung über Transzendentale Meditation und das TM-Sidhi-Programm. 
Vollkommene Gesundheit und Unsterblichkeit - ein Vortrag von His Holiness Maharishi Mahesh Yogi - Entwicklung von Erleuchtung: die Entfaltung des gesamten kreativen Potentials des Menschen auf der Basis vollkommener psycho-physiologischer Integration und Kohärenz. 
Und viele weitere Beiträge, Berichte und Dokumentationen zum Thema: Weltbewußtsein, Unbesiegbarkeit, MERU-Forschungsprogramm, ideale Gesellschaft. 

 
 
 

Das Programm der Weltregierung
In der Zeitschrift Weltregierung aktuell Nr. 4 aus 1979 ist das Programm abgedruckt und ein Bild des Sitzes, Schloss Mentmore.
Hier die Titelseite der Zeitschrift und die Seite 46.


 
 
Aus: Zeitschrift Weltregierung aktuell Nr. 4 1979, Seite 46 

DAS PROGRAMM DER WELTREGIERUNG ZUR AUFRECHTERHALTUNG DES WELTFRIEDENS 
Gouverneure des Zeitalters der Erleuchtung schließen sich in allen Ländern der Welt zu eigenständigen Gruppen zusammen und übernehmen die Verantwortung, ein hohes Niveau von Ordnung und Kohärenz im kollektiven Bewußtsein aufrechtzuerhalten, eine ideale Gesellschaft zu verwirklichen und das Licht und die Erfüllung des Zeitalters der Erleuchtung für alle Zeiten fortdauern zu lassen. 

Die vorangehenden Seiten haben klar die praktischen Möglichkeiten zur Schaffung von Frieden in der Welt aufgezeigt und gleichzeitig das Prinzip entwickelt, auf dessen Basis dieser Friede dauerhaft erhalten bleiben kann. Alles, was nun noch in allen Teilen der Welt notwendig ist, ist eine ausreichende Zahl von Gouverneuren des Zeitalters der Erleuchtung, die durch ihre Ausübung des TM- und TM-SidhiProgramms und durch dessen Verbreitung sich voll und ganz der Aufgabe widmen, Ordnung und Kohärenz im nationalen Bewußtsein zu entwickeln. Das Friedensprojekt der Weltregierung hat — wie bereits in der letzten Ausgabe von WELTREGIERUNG AKTUELL berichtet — in hohem Maß das Prinzip bestätigt, daß 100 Sidhas bzw. Gouverneure des Zeitalters der Erleuchtung für eine Bevölkerung von einer Million Menschen die Grundvoraussetzung darstellen, um ein hohes Niveau von Ordnung und Kohärenz im kollektiven Bewußtsein aufrechtzuerhalten. Nach der Weltfriedensinitiative der Gouverneure in den Hauptkrisengebieten konzentriert sich die Arbeit der Weltregierung nun auf die weitere Ausbildung von Sidhas bzw. Gouverneuren des Zeitalters der Erleuchtung und auf die Errichtung von Residenzen des Zeitalters der Erleuchtung in allen Ländern der Erde. Um dieses Projekt zum Erfolg zu führen, hat die Weltregierung ein spezielles Programm für Sidhas bzw. Gouverneure entwickelt, das sich wie folgt gliedert: 

1. 6 Stunden Ausübung des TM- und TM-Sidhi-Programms — Forschung im Bereich des Bewußtseins als Feld aller Möglichkeiten unter der Leitung der MERU (Maharishi European Research University). 
2. 4 Stunden Studium von Wissenschaft und Veda — dieses Aufgabenfeld ist für die Bewußtseinsentwicklung beider Ebenen, der individuellen und der kollektiven, von Bedeutung, und um eine praktische Anwendung des Erlernten in allen Bereichen des Lebens zu ermöglichen: Gesundheit, Bildung und Erziehung, Wirtschaft, Regierung, Religion, Verteidigung, Entwicklung, kulturelle Integration und Unbesiegbarkeit für die Nation. 
3. 2 Stunden landwirtschaftliche Arbeit oder andere produktive Tätigkeiten (für materielle Selbständigkeit) 
Dies ist ein Erziehungsprogramm, um ideale Bürger des Zeitalters der Erleuchtung heranzubilden. Ihr höheres Bewußtsein wird sie für ihre beruflichen Aufgaben als Beamte der Weltregierung des Zeitalters der Erleuchtung qualifizieren. Sie werden einen hohen Grad an Kohärenz in der Gesellschaft aufrechterhalten und ein festes Fundament für erfolgreiche Aktivität in jedem Gebiet legen. Mit diesem 
Programm ist es für jedes Land ein Leichtes, die erforderliche Zahl an Sidhas bzw. 
Gouverneuren zu erreichen und damit eine ideale Gesellschaft herbeizuführen. 
Auch unbeschäftigte Arbeitskräfte und ungenutzter Boden können diesem Projekt 
zur Erfüllung verhelfen. 
Der neugeschaffene Frieden in der Welt braucht eine feste Grundlage, damit er weiter wachsen kann. Die Völker und Regierungen aller Länder müssen jetzt dem Erfordernis der Zeit Rechnung tragen und sicherstellen, daß Maßnahmen für den Erfolg dieses Projektes in ihren Ländern umgehend ins Leben gerufen werden. Dies wird jeder Nation Frieden, Eigenständigkeit, kulturelle Integrität und Unbesiegbarkeit geben. Die Weltregierung lädt alle Regierungen ein, dieses Programm so rasch wie irgend möglich in ihren Ländern einzuführen. Jede Regierung sollte Land und Einrichtungen, die dafür notwendig sind, bereitstellen, damit die Bürger ihres Landes zu Sidhas bzw. Gouverneuren des Zeitalters der Erleuchtung ausgebildet werden können. Die Weltregierung des Zeitalters der Erleuchtung ist voll und ganz darauf vorbereitet, ihre Repräsentanten in jedes Land zu schicken, um bei der Einführung dieses Programmes den Verantwortlichen ratgebend zur Seite zu stehen und die Teilnehmer an diesem Projekt in die wesentlichen Aspekte ihrer täglichen Routine einzuweisen. Das Programm ist in jedem Land äußerst leicht zu etablieren. Einmal eingesetzt, läuft es selbständig weiter und bringt der Nation große Vorteile auf allen Ebenen. 
Jede Regierung muß die Verantwortung dafür übernehmen, Kohärenz und Integrität im kollektiven Bewußtsein der Nation aufrechtzuerhalten, ohne daß Probleme und Konflikte in der Gesellschaft, ausgelöst durch ständige Ansammlung von Streß im nationalen Bewußtsein, immer wieder auffiackern. Dieses Programm bietet die grundlegende Voraussetzung für erfolgreiche gesellschaftspolitische Arbeit und für die Entwicklung von Kohärenz im nationalen Bewußtsein (siehe WELTREGIERUNG AKTUELL Nr. 3: "Maharishis zeitgemäßer Rat an die Staatsoberhäupter und Regierungsmitglieder aller Länder“). 
Alle Regierungen und ihre Mitglieder werden vom nationalen Bewußtsein gelenkt.* Deshalb mag es sein, daß viele von ihnen in ihrem Handlungsspielraum eingeengt sind, diese neue Möglichkeit für ihr Land aufzugreifen, solange das nationale Bewußtsein in einem Zustand der Turbulenz, der Schwäche und des Chaos ist. In diesem Fall empfiehlt die Weltregierung, daß die unbeschäftigten Arbeitskräfte in jedem Land von den Verantwortlichen in den Gemeinden für dieses Projekt engagiert werden. Die Weltregierung schickt bereits Gouverneure des Zeitalters der Erleuchtung in viele Länder, um in Zusammenarbeit mit den Bewohnern bestimmter Gebiete dieses Programm zum Zwecke der Verwirklichung einer idealen, unbesiegbaren Nation und einer Welt in Frieden und Harmonie einzuführen.** 

* Siehe WELTREGIERUNG AKTUELL Nr. 3. Diese Ausgabe berichtet über Einzelheiten des Programms der Gouverneure des Zeitalters der Erleuchtung, höheres Bewußtsein durch die Ausübung des TM- und TM-Sidhi-Programms zu entwickeln sowie darüber, wie dieses Programm einer ganzen Bevölkerung in den Centern des Zeitalters der Erleuchtung in jeder Stadt gelehrt wird. 

** Siehe die Philosophie der Regierung, WELTREGIERUNG AKTUELL Nr. 1., S. II. 
 

 
 
 
 


Der Sitz der Weltregierung: Schloss Mentmore

Bildunterschrift:
Das weltberühmte viktorianische Schloß Mentmore Towers in Buckinghamshire in England wurde vor kurzem von dem englischen Wissenschaftsverband ,,Maharishi International College“ erworben, um ein Sitz reinen Wissens mit internationaler Bedeutung zu werden. Dieses große, historische Bauwerk wurde dem Veda und der Wissenschaft gewidmet, jenem reinen Wissen, das seine hohe Kraft in der Wiederherstellung des Weltfriedens im November 1978 otTenharte. Hier werden die 16 Ministerien der Weltregierung sowie ein Hauptinstitut der europäischen Forschungsuniversität MERU eingerichtet. Staatsmänner und Wissenschaftler werden hier zusammenkommen, um diese wertvolle, praktische Weisheit in ihre Länder zurückzutragen.



1. Version dieser Seite installiert am 5.11.2000


Impressum:



Diese Website wurde eröffnet im September 1998