www.AGPF.de
Infos über Sekten, Kulte und den Psychomarkt
AGPF - Aktion für Geistige und Psychische Freiheit e.V., Bonn

Der Maharishi-Kult und die Spenden



 
Zur Homepage Zur Inhaltsseite Zum Begriff Sekte
Adresse dieser Seite: http://www.AGPF.de/TM-Spenden.htm Zuletzt bearbeitet am 31.10.2001

 
Inhalt dieser Seite: Zum Thema auch: In anderen Websites:

Mehrfach berichteten ehemalige Maharishi-Anhänger, Spenden seien bei Versammlungen als Bargeld in Einkaufstüten abtransportiert worden. Nachprüfbar war das nicht.

Bis heute ist das Einsammeln von Spenden aber offenbar eine der wichtigsten Tätigkeiten.
Undurchsichtige Vorgänge hat es dabei schon immer gegeben.
Vgl. AGPF-Kurzinfo über TM

Spendenaktionen 2001

Das Stichwort für diese Aktionen ist "Kohärenz". Gemeint ist damit die Massen-Meditation zum Zweck der "Bewusstseinswentwicklung". Nämlich einerseits "für Ihre eigene, persönliche Erleuchtung" und andererseits für das "kollektive Bewusstsein" (zu den Begriffen vgl. das Faltblatt der Naturgesetzpartei von 2001). Das "kollektive Bewusstsein" soll durch den "Maharishi-Effekt" verändert werden und das ganze wird als "Vedisches Friedensprogramm" bezeichnet.
 

Neben den üblichen Sammelaktionen laufen derzeit drei besondere Aktionen:



 

Spenden für "Kohärenzgruppe für Deutschland"

Dazu auch: Missbrauch von Parteispenden
Hier ein weiterer Spendenaufruf, diesmal aus dem Internet:
 
Aus: www.tm-portal.de/dauerkurs.htm 


Dauerhafte Kohärenzgruppe für Deutschland 
ab 12. Januar 2001 in Bremen 
SPENDENAUFRUF
Liebe Freunde des Vedischen Friedenskorps, 
Zweck des Vedischen Friedenskorps e.V. (VFK) ist es, mit einer großen Friedensgruppe aus Yogischen Fliegern in Deutschland eine so starke Atmosphäre aus Herzlichkeit und Harmonie zu schaffen, dass nicht nur in unserem Land feindselige Tendenzen aufgelöst werden. Der Feldeffekt des kollektiven Bewusstseins, der Maharishi-Effekt, den die Gruppe mit ihrem Vedischen Friedensprogramm erzeugen kann, soll weit über die Grenzen hinaus wirken und die freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Völkern fördern. 

Ab dem 12. Januar 2001 wird das VFK mit der Einrichtung einer dauerhaften Kohärenzgruppe in der Ilse-Eickhoff-Akademie in Bremen beginnen. Sicherlich wird zunächst einmal eine kleine Gruppe entstehen. Aber wenn erst der Anfang gemacht ist, dann wird die Gruppe größer und größer werden und den weltweiten Maharishi-Effekt der Vedischen Friedensgruppen in den USA, Großbritannien, Kroatien, Indien, der Ukraine, Russland und anderen Ländern verstärken. 

Wir bitten Sie ganz herzlich darum, die Gruppe mit großen oder kleinen, einmaligen oder regelmäßigen Spenden zu 
unterstützen. Leisten auch Sie einen wertvollen Beitrag zum Frieden in Deutschland, in Europa und in der ganzen Welt. 

Überweisen Sie Ihre Spenden bitte an 

Vedisches Friedenskorps e.V. 
Commerzbank Siegburg 
Kto-Nr 333 7367 BLZ 380 400 07 
Stichwort “Kohärenz-Gruppe” 

Wichtig: Das Vedische Friedenskorps ist befugt, Spendenquittungen für steuerliche Zwecke auszustellen. Die Spender sollten dem Schatzmeister des VFK, Herrn Klaus Moßmann, Tel. 06504-99023, Fax 06504–99024, unbedingt ihre Adresse angeben, da aus der Banküberweisung nicht immer ersichtlich ist, wohin die Spendenquittung geschickt werden soll. 

Ich bedanke mich schon jetzt für Ihre Unterstützung. 
Mit freundlichen Grüßen 
gez. Gunter Chassé 
Vorsitzender


Spenden für "drei 8.000er Gruppen Vedischer Pandits in Indien"
Dazu auch:


Spendenaufruf: "Jetzt auch über deutsches Konto"
In der TM-Zeitschrift Naturgesetz Journal 2001 Nr. 5 Seite 4 heißt es:
 
 
"Endlich ein Spendenkonto in Deutschland!
Wohin können die Spenden überwiesen werden?
1. Steuerberater Horst-Rainer Witt
Anderkonto Indien Pandits
Bank: Berliner Volksbank
Konto:5433 12 5055, BLZ: 100 900 00
Verwendungszweck: Spende Kohärenzgruppen Indien
Wenn Sie Ihre Uberweisung über dieses Konto tätigen, lässt sich leicht feststellen, wie viele Gelder Deutschland bereitgestellt hat."

Der Steuerberater Horst Rainer Witt hat schon früher eine besondere Rolle beim Einsammeln von Spenden gespielt.
Vgl. Der Maharishi-Konzern

Die TM-"Akademie Marienberg" berichtete im Mai 1984:

"In Berlin ist nun von Herrn Steuerberater Witt und anderen der Verein "Entwickungshilfe e.V." gegründet worden, dessen gemeinnützige Zwecke vom Finanzamt anerkannt wurde und der daher berechtigt ist, Spendenbescheinigungen auszustellen".
Damit nicht auffällt, daß die von diesem Verein betriebene Entwicklungshilfe nicht Bewohnern der Dritten Welt zu Gute kommt, sondern den Anhängern des Maharishi, folgt eine Warnung:
"Da Spenden an diesen Verein keine Zweckbindung für bestimmte Personen entalten dürfen, darf auf der Überweisung kein Name eines Stipendiaten angegeben werden. Bitte verwenden Sie dieses Konto nur dann,  wenn  Sie unbedingt eine Spendenbescheinigung brauchen".
Steuerberater Witt hatte  damals also eine Spendenwaschanlage für den Maharishi-Kult installiert. Der Verein "Entwicklungshilfe e.V." ist beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg unter der Nummer VR 7471.registriert. In einem Verfahren gegen die Bundesrepublik hat der Maharishi-Kult in einem Schriftsatz an das OVG Münster vom 1.10.85 den Steuerbetrug praktisch zugegeben. Dort heißt es, der Verein trage "teilweise die Lebenshaltungskosten von Teilnehmern dieses speziellen Sidhi-Kurses".



1. Version dieser Seite installiert am 1.8.2001


Impressum:
Verantwortlich für Inhalt und Gestaltung:
Ingo Heinemann
D-53579 Erpel Grabenstrasse 1
Tel. 02644-98013-0
Fax 02644-98013-1
Email: Ingo.Heinemann@t-online.de


Die Website www.AGPF.de wurde eröffnet im September 1998