www.AGPF.de
Infos über Sekten, Kulte und den Psychomarkt
AGPF - Aktion für Geistige und Psychische Freiheit
Bundesverband Sekten- und Psychomarktberatung e.V., Bonn
Adresse dieser Seite: http://www.AGPF.de/TM+Terror.htm  Zuletzt bearbeitet am 7.5.2005
Zur Homepage | Zur Inhaltsseite | Zum Begriff Sekte | AGPF-Spendenkonto

Der Maharishi-Kult und der Terror
Maharishi verkauft jetzt auch Sicherheit


Inhalt dieser Seite: Zum Thema auch: In anderen Websites:
Impressum

Der Maharishi-Kult ist einer der erfolgreichsten Anbieter auf dem Psychomarkt.
Angst gehört zu den wichtigsten Motiven der Kunden dieses Marktes.
 
 
Der Maharishi-Kult nutzt Katastrophen zu Werbezwecken aus: Ein Foto des brennenden World Trade Center in New York am 11.9.2001 (aus www.TM-Portal.de) wandelt sich in die blaue Erde, der sich eine Bombe aus dem Weltraum nähert. Dann erscheint ein Text, der suggeriert, daß TM ein Patentrezept für den Frieden besitzt.

 

Seit Jahrzehnten wendet Maharishi sich immer wieder an Regierungen, um denen "Unbesiegbarkeit" für ihr Land zu verkaufen.
Hintergrund: Maharishi glaubt oder behauptet zumindest, durch seine "Transzendentale Meditation" könne man den Frieden herbeiführen.
Deshalb sammelt er seit vielen Jahren Gelder für seine angeblichen Friedensinitiativen, ohne jemals Rechenschaft abzulegen.

Meist geht es dabei um Massemeditation.
Manchmal genügen aber auch 100 Berufsmeditanten.
Nämlich wenn es gilt, etwas zu verkaufen.
Dabei wendet er sich an die Kunden, die am meisten zu verlieren haben.
2001 hat er versucht, Milliardäre als Spende zu gewinnen, offenbar vergeblich:

Jetzt versucht er, Milliardäre als Kunden zu gewinnen.
 
 
Aus: www.globalesland.de/archive/textarchiv/default32003.php@pm=15&pm2=2005&pmoverview=22005



25.02.2005
Milliardäre eingeladen: Schützen Sie Ihr Leben – stellen Sie eine Gruppe von 100 bis 200 Yogischen Fliegern ein, um ein kohärentes kollektives Bewusstsein zu schaffen 

In der heutigen unsicheren Welt kann keine Regierung und kein Militär Sie retten

Seine Heiligkeit Maharishi Mahesh Yogi bot den Milliardären und Millionären der Welt letzte Woche einen einfachen, erprobten Ansatz an, sich selbst davor zu schützen, das Ziel eines Terroranschlags zu werden: Stellen Sie eine Gruppe von 100 bis 200 Yogischen Fliegern in einer Fabrik oder einem anderen Unternehmen an Ihrem Ort ein, um ein kohärentes kollektives Bewusstsein zu erzeugen und so das Aufkommen von Negativität oder Zerstörung in der ganzen Umgebung zu verhüten.

Seine Heiligkeit Maharishi Mahesh Yogi bot den Milliardären und Millionären der Welt letzte Woche einen einfachen, erprobten Ansatz an, sich selbst davor zu schützen, das Ziel eines Terroranschlags zu werden: Stellen Sie eine Gruppe von 100 bis 200 Yogischen Fliegern in einer Fabrik oder einem anderen Unternehmen an Ihrem Ort ein, um ein kohärentes kollektives Bewusstsein zu erzeugen und so das Aufkommen von Negativität oder Zerstörung in der ganzen Umgebung zu verhüten.
Maharishis Angebot kommt zu einer Zeit, in der das Risiko eines Terrorangriffs für die ganze Bevölkerung – besonders für die Reichen – ständig wächst. Und die Regierung, das Militär und die Polizei haben sich als unfähig erwiesen, das Leben ihrer Bürger zu schützen.
„Heute ist das Leben vollständig unsicher“, sagte Maharishi. „Menschen werden wegen ihres Reichtums niedergemetzelt – wegen Geld, für das sie hart gearbeitet haben oder das sie von ihren Eltern geerbt haben. Das ist keine menschliche Zivilisation. Ich habe das Wissen, in jedem Land Negativität zu verhüten – und ich rufe die Milliardäre und Millionäre auf, von diesem Wissen Gebrauch zu machen und sich damit selbst zu schützen. Sie mögen ihr Geld auf der Bank deponiert haben und sie mögen ein kugelsicheres Auto haben, doch das wird sie nicht mehr schützen.“
Maharishi machte sein Angebot während seiner Welt-Pressekonferenz am 16. Februar, die live über Satellit und Internet vom Hauptsitz des Globalen Landes des Weltfriedens in Meru, Niederlande, auf alle Kontinente übertragen wurde. Maharishi wird dieses Angebot auf seiner Pressekonferenz am 2. März näher erläutern und Fragen der Weltpresse beantworten (Einzelheiten siehe „Aktuell/Termine“).
Bereits vor über drei Jahren, nach den Terroranschlägen vom 11. September, lud Maharishi die Reichen der Welt ein, eine $1-Milliarde-Stiftung für Weltfrieden ins Leben zu rufen. Die Stiftung sollte dazu dienen, eine dauerhafte Gruppe von 40.000 frieden-schaffenden Experten einzurichten, um ein kohärentes Weltbewusstsein zu fördern und das Aufkommen von Negativität überall auf der Erde zu verhüten. Bedauerlicherweise kam keine Reaktion auf diese Einladung und die Gewalt auf der Welt und die Angriffe auf die Reichen setzen sich bis heute unvermindert fort.
Maharishis Ansatz wurde durch umfangreiche wissenschaftliche Forschung bestätigt. So zeigen verschiedene Studien, dass, gleich in welchem Land, eine Gruppe von ein paar hundert oder ein paar tausend Yogischen Fliegern (die Größe hängt von der Bevölkerungszahl ab) genügt, um ein kohärentes Bewusstsein im Land zu erzeugen und Kriminalität, Gewalt und Konflikte in der ganzen Gesellschaft zu reduzieren. „Die Reichen, wie auch die Regierungsoberhäupter, jedes Landes können die Entscheidung treffen, heute eine Gruppe einzurichten und morgen in Sicherheit zu leben“, sagte Maharishi. „Oder sie können sich dafür entscheiden, nicht zu handeln, und sie werden nicht wissen, was der nächste Tag bringen wird.“
-----------------------------------------------------
Global Country of World Peace
Europäisches Pressebüro • Station 24, 6063 NP Meru, Niederlande
E-Mail: PressOffice@Maharishi.net • Internet: www.GlobalCountry.org 


 
 
 
 



Impressum:


1. Version dieser Seite installiert am 16.4.2005





Diese Website wurde eröffnet im September 1998