www.AGPF.de
Infos über Sekten, Kulte und den Psychomarkt
AGPF - Aktion für Geistige und Psychische Freiheit
Bundesverband Sekten- und Psychomarktberatung e.V., Bonn
Adresse dieser Seite: http://www.AGPF.de/TM+Gesundheitsmarkt.htm  Zuletzt bearbeitet am 3.9.2004
Zur Homepage | Zur Inhaltsseite | Zum Begriff Sekte | AGPF-Spendenkonto

Der TM-Maharishi-Kult
auf dem Gesundheitsmarkt
Für Schönheit, ewiges Leben und gegen AIDS.
Auf Kosten der Krankenkassen?


Inhalt dieser Seite: Zum Thema auch: In anderen Websites:

Aus dem AGPF-Kurzinfo:

In der Werbung steht inzwischen die "Ayurveda-Medizin" im Vordergrund, auch als wirksames Mittel gegen Aids angepriesen.
Dazu das Sozialgericht Berlin (S 72 Kr 833/89 v. 12.1.90):
"Es fehlt jeder vernünftige Hinweis darauf, daß die Ayurveda-Therapie grundsätzlich und im Fall des Klägers geeignet ist, Krankheiten zu heilen oder den Gesundheitszustand wenigstens positiv zu beeinflussen".


Aus  Der Maharishi-Konzern, 1989:

" ... zu erwarten, daß es dem Maharishi-Kult mit seinen unterschiedlichsten Bezeichnungen gelingen wird, insbesondere Einrichtungen der Heilbehandlung, der Gesundheitsvorsorge, der sozialen Dienste und der Erwachsenenbildung zu unterwandern."


Aus IDK  I/89  15.3.89 - MAHARISHI-KULT: AIDS-KLINIK GEPLANT?:

"Ayurveda": Das ist die "Transzendentale Meditation" plus Medikamente. Diese Medikamente werden "entsprechend den alten Familiengeheimnissen" hergestellt , so Dr. Hans Schäffler.  Dieser betreibt in Bissendorf bei Osnabrück im TM-Zentrum "Akademie Schledehausen" - ebenfalls eine ehemalige Kurklinik - ein "Maharishi-Ayurveda-Gesundheitszentrum". Es erscheint jedoch sehr fraglich, ob das Bundesgesundheitsamt Medikamenten unbekannter Zusammensetzung die amtliche Zulassung erteilt. Schäffler hat bereits am 5.5.1988 in Bonn über "erste Erfolge bei der Behandlung von Aids" referiert, in einer "Informations- und Diskussionsstunde für Parlamentarier" durchgeführt von einer "Initiative zur Förderung der Friedensfähigkeit". Kein Abgeordneter war erschienen.

Bauhofer ist möglicherweise einer staatsanwaltschaftlichen Verfolgung nur deshalb entgangen, weil "seine genauen Personalien und seine Anschrift nicht ermittelbar waren", so die STA München am 29.12.88 unter dem Aktenzeichen 336 Js 20897/88. Es ging um den Verdacht eines Verstoßes gegen das Heilmittelwerbegesetz. Inzwischen hat Bauhofer sich erneut werbend über Ayurveda und AIDS geäußert. Das der Kult-Szene nahestehende Blatt "Good Times" im Juni 1988 auf der Titelseite über ein Interview mit Bauhofer: "Noch aufregender: Ayurveda gegen AIDS!" Auf die Frage nach einer Bauhofer-Anschrift verweist "Good Times" an das "TM-Lehrinstitut Hamburg Mitte, Parkallee 20": "Dort wird die TM-Pressearbeit für den Hamburger Raum gemacht".
Bauhofer ist Präsident der "World Medical Association for Perfect Health".  Deutsches Gegenstück dazu ist die "Vereinigung deutscher Ärzte zur Förderung der Gesundheit durch Transzendentale Meditation e.V.", auch ÄVTM oder Ärztevereinigung-TM genannt. Sitz: Ebenfalls Bissendorf. Eingetragen beim Amtsgericht Düsseldorf unter VR 5774.

Aus DER MAHARISHI-KONZERN

VII:  DER STAAT ALS KUNDE
Der Maharishi-Kult erwartet vom Staat die Einführung der Transzendentalen Meditation auf zahlreichen Gebieten, so unter anderem:
 -Heilbehandlung
 -Gesundheitsvorsorge
 -Drogenprophylaxe
 -Rehabilitation von Strafgefangenen
 -Verteidigung


Hier ein weiteres Beispiel für den Umgang mit Medikamenten.
 
 
In diesem Merkblatt wird ausdrücklich darauf hingewiesen: 
"Für die Maharishi-Ayur-Ved Präparate brauchen sie ein Rezept ...
Zum Bezug per Post von Maharishis wohnort in Vlodrop/Holland: 

"Sie haben dann nicht die Möglichkeit, von Ihrer Krankenkasse oder Beihilfe eine Erstattung zu erhalten". 

Das heißt ja wohl, daß genau dies sonst möglich ist.


 
 
 



Impressum:


1. Version dieser Seite installiert am 29.10.99





Diese Website wurde eröffnet im September 1998