www.AGPF.de 
Infos über Sekten, Kulte und den Psychomarkt 
AGPF - Aktion für Geistige und Psychische Freiheit 
Bundesverband Sekten- und Psychomarktberatung e.V. 
Adresse dieser Seite: http://www.AGPF.de/Synergetik.htm  Zuletzt bearbeitet am 24.6.2011 
Beratung | Impressum | Zur Homepage | Inhaltsseite | Begriff Sekte | AGPF-Spendenkonto
 
 
 
Bernd Joschko und seine "Synergetik"
 
 
 
Inhalt dieser Seite: Zum Thema in dieser Website: In anderen Websites:

 
 

Synergetik und Psychomarkt

Bernd Joschko betreibt unter den Namen "Synergetik" die üblichen Psychomarkt-Aktivitäten.
Deren Wirksamkeit ist nicht wissenschaftlich belegt, vgl. Wikipedia.
Es handelt sich um Esoterik.
Der Name "Synergetik" ist nicht geschützt und hat  keine konkrete Bedeutung.
Der Begriff "Synergetik" stammt von Herrmann Haken, bis 1995 Professor für theoretische Physik an der Universität Stuttgart.  Er befasste sich insbesondere mit der Theorie der Laserphysik. 

Bernd Joschko übernahm diesen Begriff, nachdem er angeblich ein "Semester-Seminar 'Synergetik nach Herman Haken' an der philosophischen Fakultät der Universität Gießen (1982)" absolviert hatte (www.synergetik-therapie.de/dhyan.html geladen am 28.8.2010). Haken selbst hielt die Joschko-Aktvitäten in einem Interwiew (Florian Rötzer: Konkurrenz und Versklavung Teleplolis 14.2.1997) nicht für erwähnenswert.

Herrmann Hakens "Synergetik" enthält angeblich "wissenschaftliche Gesetzmässigkeiten", die "Joschko auf die Funktionsweise des Gehirns übertrug", so eine Joschko-Anzeige im "Handbuch für ganzheitliche Therapie" von 1999. Demach ist er "Begründer der Synergetik Therapie 1988" und "begann vor 25 Jahren diesen Platz aufzubauen", also etwa 1974. Mit "Platz" ist sein "Synergetisches Therapiezentrum Kamala" in 35649 Bischoffen-Rossbach gemeint.

Bernd "Dhyan" Joschko, geboren 1951 im Westerwald, ist Ingenieur.
Von Examen in Medizin oder Psychologie ist nichts bekannt.

Joschko war oder ist Anhänger des indischen Gurus Bhagwan-Osho, der ihn "Dhyan" nannte (>>).

Joschko behauptet in seinen Websites (10.9.2010): "Synergetik Therapie ist mein geistiges Eigentum".
Diese Behauptung ist falsch.
Das Markenregister enthält keine Wortmarke für "Synergetik" oder "Synergetik Therapie".
Patentschutz für Verfahren dieser Art gibt es nicht.
Zu Wortmarke "Innenweltreisen" (>>)

 
 

Prozesse

Es geht um die Frage, ob "Synergetik" ohne Heilpraktiker-Erlaubnis ausgeübt werden darf.
Nach dem Heilpraktikergesetz ist Heilbehandlung ohne Erlaubnis verboten und kann bestraft werden.

Bernd Joschko hat 2004 "Prozesse bis zum Bundesverfassungsgericht" angekündigt.

Joschko hat in sämtlichen Instanzen verloren: Trotzdem behauptete Joschko weiter, Synergetik dürfe "ohne HP-Schein" ausgeübt werden (Stand 10.9.2010).
Eine seiner Anhängerinnen war bereits am 15.6.2010 zu einer Geldstrafe verurteilt worden (Landgericht Frankfurt am Main 5/26 KLs 8910 Js 206769/08).

Der Bundesgerichtshof (2 StR 580/10) hat dieses Strafurteil am 22.6.2011 bestätigt, vgl. BGH-Pressemitteilung Nr. 111/2011 .
 
 
 

 

Joschko: "Ich habe von Medizin und von Krankheiten keine Ahnung"

Joschko:

 
 
"Synergetik" ist Heilbehandlung

Joschko hat nach eigenen Angaben die Synergetik-Therapie erfunden.
Therapie ist Heilbehandlung.

Joschko betreibt eine Website www.synergetisches-heilen.de.
Darin teilt er in einer Pressemitteilung von 2004 mit:

Ähnlich drückt er sich in seinen zahlreichen anderen Websites aus, wobei er meist Wortklauberei benutzt, statt Gesetzesanwendung.
Er stützt sich dabei auf Gerichtsentscheidungen, in denen es um vorläufigen Rechtsschutz ging.
Diese sind längst überholt.
Zuletzt 2010 durch ein Urteil des Bundesverwaltungsgerichts, http://www.AGPF.de/BVerwG-3C28-09-Synergetik.htm
 
 

 
Berufsverbot wegen Heilpraktikergesetz?

2004 schrieb Joschko in seiner Website www.infocenter-goslar.de/joschko-start.html (geladen am 30.8.2010):

Ein Link führt zu Joschkos Website www.heilpraktikergesetz.de. Dort kann man nachlesen
 
 

 
"Berufsstatus" vom Gericht "bestätigt"?

Joschko behauptet, der Synergetik-"Berufsstatus wurde vom OVG Lüneburg am 27. Mai 2004 bestätigt."
Diese Behauptung ist falsch.

Joschko in seiner Website www.synergetik.net (geladen 2.9.2010):

Von dort führen Links zu den Beschlüssen OVG Lüneburg 8 ME 41/04 (Sylke Urhahn) und 8 ME 42/04 (Bernd Joschko) vom 27.5.2004  in http://www.heilpraktikergesetz.de/ovg-lueneburg.html.

In den Prozessen ging es allerdings nicht um einen "Berufsstatus", sondern um vorläufigen Rechtsschutz, nämlich um die Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung der Klage gegen den Landkreis Goslar. Also darum, ob die Kläger vorläufig weitermachen dürfen.

Der Landkreis Goslar (also das Gesundheitsamt) hatte Sylke Urhahn und Bernd Joschko am 8.1.2004

Das Gericht hat vorläufigen Rechtsschutz gewährt. Wenn nicht sicher absehbar ist, wie der eigentliche Prozess ausgehen wird, müssen die Interessen der Parteien abgewogen werden: Es kann keine Rede davon sein, dass das Gericht einen "Berufsstatus bestätigt" hat.
Der eigentliche Prozess, die "Hauptsache", lief damals ebenfalls vor dem OVG Lüneburg, 8 LC 6/07.
Mit Urteil vom 18.06.2009 (www.agpf.de/BVerwG-3C28-09-Synergetik.htm#OVGlueneLC6) hat dasselbe Gericht die "Hauptsache"-Klage von Sylke Urhahn und Bernd Joschko abgewiesen.
Das Bundsverwaltungsgericht hat dies bestätigt.
 
 
 

Joschko und Bhagwan-Osho

Joschko in seinem Bericht über seine Hochzeit (http://www.spirituelle-hochzeit.de/osho.html geladen 28.8.2010):

 
 

Joschko und Hamer

Der Antisemit Hamer ist der Erfinder der "Neuen Medizin", jetzt auch "Germanische Neue Medizin".
Joschko in seiner Website www.neue-medizin.net:

Joschko distnziert sich also nicht etwa von Hamers lebensgefährlicher Ideologie.
 
 
 

Die Methode
 
Aus: Colin Goldner, Die Psycho-Szene, 2000, http://www.AGPF.de/Goldner.htm Seite 313 


Joschkos Verfahren - bei Lichte besehen eine trivialisierte Form des Katathymen Bilderlebens 
- wird von diesem mit einem Wust an Begrifflichkeiten aus Synergetik und Chaostheorie 
umgeben, mit denen er den Eindruck wissenschaftlicher Fundiertheit zu erwecken 
sucht; sein penetrantes Herumreiten auf irgendwelchen Autoritäten dient demselben Zweck ... 

Was in der Synergetik-Therapie tatsächlich gemacht wird, ist - in fast lachhaftem Kontrast zu Joschkos Großgetöne - denkbar simpel: Der Klient, versehen mit einer Augenbinde, liegt auf einer Pritsche. Mittels einer Entspannungskassette wird er in einen leichten Trancezustand versetzt und angeleitet, sich eine nach unten führende Treppe vorzustellen; an deren Ende befinde sich ein Gang mit einer Reihe an Türen, von denen er eine zu öffnen und den dahinterliegenden Raum zu beschreiben beauftragt wird. Er wird aufgefordert, mit den hierbei auftauchenden Bildern in eine Art Dialog zu treten, d.h., was immer ihm begegne, „direkt und in der Gegenwartsform" anzusprechen. Laut Joschko reduziere der „freilaufende synergetische Suchprozeß die immense Informationsmenge im Gehirn auf fraktale Informationsmuster und führt diese mit wenigen, aber wichtigen Organisationsparametern in einen Selbstorganisationsprozeß über. (...) So kann die Struktur eines jeden Konflikts oder jeder Krankheit vom Klienten selbst in einer freifließenden Innenweltreise mit Hilfe des begleitenden Therapeuten herausgearbeitet werden." Dessen Aufgabe bestehe in erster Linie darin, die jeweiligen Innenweltbilder des Klienten gezielt zu „destabilisieren". Joschko: „Alle in der Psyche eines Menschen enthaltenen Informationsmuster wie z.B. Kindheitserinnerungen, Symbol- und Reinkarnationsbilder sowie Bilder aus dem Kollektivpool und Informationen aus dem Morphogenetischen Feld (Sheldrake) stehen in ständiger Wechselwirkung miteinander und können durch Selbstorganisation in ihrer Informationsstruktur dauerhaft verändert werden. Sie verändern sich zu einer evolutionär höherwertigen Ordnungsstruktur und ziehen Selbstheilung auf der Körperebene nach sich. (...) Diese Grundannahme nutzt die Synergetik-Therapie zur Aufdeckung der im Gehirn des kranken Menschen verankerten fraktalen, neuronalen Informationsstrukturen. Verändert nun der Klient eigenverantwortlich unter Anleitung des Synergetik-Therapeuten (...) alle auftauchenden Innenweltbilder, so führt dies folgerichtig zu Selbstheilungsprozessen durch Selbstorganisation."1353 

    Fussnote  1353: Joschko, B.: Synergetik-Therapie, in: Böning, R./Neuwald, B. (Hrsg.): Handbuch für Ganzheitliche Therapie und Lebenshilfe. Gschwend, 1999, S. 558f.
Anmerkung:  
Der von Goldner zitierte Joschko-Text aus dem "Handbuch für Ganzheitliche Therapie und Lebenshilfe" von 1999 befand sich auch am 9.9.2010 noch in einer Joschko-Website unter http://www.spirituelle-medizin.de/synergetik-therapie.html 
 

 

"Innenweltreisen"
 
Das Deutsche Patent- und Markenamt DPMA hatte die Marke "Innenweltreisen" auf Antrag der UDH Union Deutscher Heilpraktiker am 15.1.2010 gelöscht. 

Das Bundespatentgericht 27 W (pat) 43/10 Beschluss vom 6.7.2010: 
Die Marke "Innenweltreisen" bleibt gelöscht. Es handele sich um einen gebräuchlichem Begriff, der nicht als Herkunftshinweis verstanden werde und dem die Unterscheidungskraft fehle.   
Das Gericht:  

    "'Innenweltreise' ist sprachüblich (vgl. Weltreise, Kulturreise, Erholungsreise etc.) gebildet und somit ohne Weiteres in dem Sinn verständlich, dass hier das Innere (Seele, Geist) eines Menschen erkundet wird. ... Hat eine Marke einen für die fraglichen Waren und Dienstleistungen im Vordergrund stehenden beschreibenden Begriffsinhalt oder handelt es sich bei ihr um einen gebräuchlichen Begriff, den die Verbraucher stets nur als solchen und nicht als Unterscheidungsmittel verstehen, so fehlt ihr jegliche Unterscheidungseignung und Unterscheidungskraft. ... Ferner hat die Markenabteilung Belege dazu recherchiert, dass „Innenwelt“ ein in der Psychotherapie gebräuchlicher Begriff ist (vgl. ... Hemminger, Hansjörg, Flucht in die Innenwelt (1980) ... Die Wortkombination verdichtet sich damit zu einer Aussage über eine Therapieform. ... Auch Wortneubildungen können vom Markenschutz ausgenommen sein, wenn sie sprachüblich gebildet sind und ohne Weiteres verstanden werden. ... Auch wenn die angesprochenen Kreise von vornherein nicht genau wissen, um welche Therapieform es sich genau handelt, verstehen sie „Innenweltreisen“ nicht als Herkunftshinweis. Wer sich mit Therapieformen befasst, für den liegt eine Bedeutung im Sinn einer Therapieform nahe. Dies zeigen auch die von der Markenstelle ermittelten Literatur-Nachweise. ... Wettbewerbern muss es unbenommen bleiben, frei von Zeichenrechten Dritter mit der Bezeichnung „Innenweltreisen“ darauf hinzuweisen, dass sich ihre Angebote auf eine derartige Therapiemethode beziehen."
 

Am 10.09.2007 hat Bernd Joschko sich das Wort "Innenweltreise" als Wortmarke beim Patentamt schützen lassen. In seiner Website www.innenweltreisen.de behauptet er dreist (geladen am 9.9.2010):

Das ist Täuschung des Verbrauchers: Vgl. auch Verbraucherschutz auf dem Psychomarkt

Die Bedeutungslosigkeit des Begriffes "Innenweltreisen" belegt Joschko selbst, indem er in www.innenweltreisen.de die Konkurrenz aufzählt:

 

In Joschkos Websites heisst es unter dem Titel "Positionierung" auch:

Auch das ist falsch.
Es wird nämlich behauptet, dass die Dienstleistung geschützt ist.
Das ist nicht der Fall.
Geschützt ist lediglich das Wort Innenweltreisen.
Im Markenregister ist deshalb ausdrücklich eine "Wortmarke" eingetragen.
 
 
 
 

Firmen und Vereine

Nach Zahl der Joschko-Websites (>>) und deren Aufmachung könnte man annehmen, dass es sich um ein grösseres Unternehmen handelt, vielleicht sogar um eine Unternehmensgruppe.
Das ist jedoch nicht der Fall.

Der Name der Joschko-Firma ist "Synergetik Institut Bernd Joschko und Rita Schreiber GbR".
Firmenadresse: 35649 Bischoffen-Rossbach, Amselweg 1
GbR bedeutet "Gesellschaft bürgerlichen Rechts", eine Gesellschaftsform, die üblicherweise benutzt wird, wenn andere Formen zu aufwendig oder zu teuer sind.
Eine GBR ist keine juristische Person, keine Körperschaft.
Ein "Synergetik Institut" ist also weder im Handelsregister noch im Vereinsregister eingetragen (Stand 9.9.2010).

Die Bezeichnung eines solchen Gewerbes als "Institut" ist unzulässig, vgl. Wikipedia.
Insbesondere dürfte ein Verstoss gegen das UWG Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb vorliegen.
 

Vereine:

 

 Websites

Eine "registrant search" für "Synergetik Therapie Institut" ergibt, dass dieses "Institut" (also Bernd Joschko) etwa 50 Websites besitzt.

Diese Liste enthält einige davon. Sie wurde erstellt im August und September 2010. Bei späteren Eintragungen ist das Datum vermerkt. Es kann sein, dass einzelne Domains danach den Inhaber gewechselt haben.

Hier einige Websites aus dem Joschko-Umfeld:  
 
 



Impressum:


1. Version dieser Seite installiert am 10.09.2010


 

Diese Website wurde eröffnet im September 1998