Ingo Heinemann: Scientology-Kritik 
   Adresse dieser Seite: body1.htm 
Zuletzt bearbeitet am 29.1.2009
Impressum | zur Homepage  | zur Inhaltsseite  |  AGPF-Spendenkonto
Google 
 
 
 Straßenwerbung:
Ansprechen von Passanten wird als
"Body-Routing" trainiert
 
Inhalt dieser Seite: Zum Thema in dieser Website: In anderen Websites:
  • www.AGPF.de: Infos über Sekten, Kulte und den Psychomarkt

 
Das nachfolgende Dokument wurde in Kopie mit Nennung des Namens der Verfasserin veröffentlicht als Anlage 76 in der Dokumentation von Ingo Heinemann:
Die Scientoloqy-"Kirche" ist ein weltweiter Konzern zur Vermarktung des Copyrights des Gründers,1982

Division 6
Departement 16
FSM Direct Contact Officer

14.11.1977
 

POSTEN-Niederschrift
ZWECK:
Der Zweck des Postens ist folgender:
1) Postulate auf jeden Body, daß er Scientologe wird, OT VIII und etwas tut für die III. Dynamik
2) Gute und viele Bodys ins Info-Zentrum routen.

PFLICHTEN:

Den Body so gut handhaben, daß er gewillt ist, einen Test zu machen. Gute Information zu geben, damit das breite Feld aufgeklärt wird.

ZIELE BEIM BODY-ROUTING:
Mein Ziel beim Body-Routing war, eine größtmögliche Information an die Public zu geben über das, was wir tun und ihn dadurch zum Testmachen zu bewegen. Das weitere Ziel war, daß der Thetan eine Erkenntnis hat, denn dadurch kommt er in Scientology rein. Um das ermöglichen zu können, ist es unbedingt notwendig, ihm das Bild sehr klar zu übermitteln, also müssen die TR‘s drin sein. Weiterhin ist es sehr wichtig, auf seine Realitätsstufe runterzugehen (siehe Enlightmentdrill), sonst fühlt er sich überwältigt und ihm dadurch viel Sein zu lassen, aber trotzdem die Absicht aufrechterhalten, daß er reinkommt. Meine Erfahrungen in den sechs Monaten sind so, daß die Public sehr gute Kontrolle braucht und diese dann auch akzeptiert.

Die Bausteine, die zum Erfolg dieser von mir entwickelten Methode führten, waren einmal in der Bedeutung zu sehen, also im Studium, was ich über Publichandhabung gelernt habe (siehe beigefügtes Checksheet, dies ist ein Auszug einer Crammingorder, die ich vom ED - Andreas. bekam). Zum zweiten war es persönliche Ethik. Dazu gehört auch rechtzeitig ins Bett gehen, Vitamine, am freien Tag Dinge tun, die ich möchte. Und Einhalten der TR‘s und trotz aufkommender Monotonie Durchhaltevermögen undimmer wieder in einem neuen Zyklus beginnen.

-2-

Zum dritten die Methode selbst. Das oberste Ziel war hier die Information und das Aufbauen des ARC‘s zum Thetan. Es war also nebenher auch eine Promoaktion.

Ich habe ausgerechnet, daß in den letzten 6 Monaten ca. 6000 Leute von mir kontaktiert wurden. Reingebracht habe ich täglich zwischen 15 - 20 Bodys. Bei. aufkommender Anstrengung ist es wichtig, diese sofort zu duplizieren und das Postulat wieder zu vergegenwärtigen sowie den Raum neu zu erschaffen. Wettereinflüsse wie Regen, kaltes Wetter etc. sind auf die gleiche Weise zu handhaben. Sollte die Methode schematisch ablaufen, sich kurz umschauen, Leute anschauen und weitermachen.

Sehr wichtig ist auch, daß die Aufmerksamkeit auf das Zie]. gelenkt wird, also daß der Thetan Scientologe wird und nicht so sehr auf das Hochpushen der Stat [Anmerkung: Statistik], wodurch sehr leicht Anstrengung entstehen kann ("ich muß jetzt noch einen Body bringen“), die die Thetans spüren und aus dem Grunde einen Bogen drumrummachen. Durch das Lenken der Aufmerksamkeit auf das Ziel kommt Leichtigkeit und effektives Tun rein, die Public geht schneller und leichter mit und die States steigen und steigen. Meine Erfahrung war auch, daß durch das Schaffen von ARC mittels viel Kommunikation der erste Nährboden für das Tun, also der Body kommt in das Info-Zentrum, geschaffen wurde.

Zwei Punkte sind noch zu beachten,daß das "Erstes Policy" HCO PL 2.9.1970 und die Gradientenskala beachtet wird.
 

13.11.1977

GRADIENTENSKALA FÜR BODY-ROUTING

Handhaben aller Leute
Drill machen
Drill vorführen für das Hinlenken auf das Ziel
Tun, erst mal leichte Leute
Drill machen
Drill vorführen, zunächst nur für das Hinlenken auf den Test
Leute konfrontieren
Raum geistig erschaffen mit den Leuten, die gewünscht sind.
da sein, sich umschauen bis zum guten Punkt.
 

- 4 -

VORAUSSETZUNGEN FÜR DAS BODY-ROUTING:

1) Gutes Verstehen von Scientology und Dianetics
2) Studieren und Tun des beigefügten Checksheetes und studieren “Sie können Recht haben"
3) excellente TR‘s
4) upstate Kleidung und Haare
5) Studieren dieses Hat-Write-Ups
6) viel Affinität und Bewunderung für den Thetan, gute und effektive Handhabung seiner Bank
7) die Mood-TR‘s müssen gut "in“ sein.
8) ein upstates Klammerbrett mit innenliegender Tasche für das Reintun der Teste
9) Genehmigung vom Amt für öffentliche Ordnung
10) Teste, die mit BR (Body-Routing) gekennzeichnet werden.
 

- 5 -

METHODE DES BODY-ROUTINGS
1. Schritt zum Erlernen:

Die erste Stufe zum Erlernen ist, wenn die ersten drei Gradienten gemacht worden sind, das Hinlenken auf den Test.

Das geht folgendermaßen:
 

Body-Router: Grüß Gott, ich habe eine Frage an Sie (erst mal sehen, ob er die Aufmerksamkeit auch bei mir haben will und hat).
Kennen Sie Ihre Starken und Schwächen
(dies ist eine Kontaktfrage und wird nicht weiter berücksichtigt)
Person: nickt oder antwortet in einer anderen Weise
Body-Router: bestätigt die Antwort und sagt dann: "Ich zeige Ihnen hier etwas, wir machen hier in Stuttgart eine Testaktion, wo man mehr über seine Stärken (drauf zeigen) und mehr über seine Schwächen (drauf zeigen) erfährt. (Indikatoren genau beobachten und ob er mitgeht). Wollen Sie solch einen Test mal machen. Wenn Person nein sagt oder keine Lust, bestätigen, sagt sie ja, dann sagen:
"Gut, dann kommen Sie mit“ und geht mit ihm ins Infozentrum. Während dem Gehen sehr viel Interesse für die Person zeigen, sie fragen, woher sie kommt, was sie tut, ob ihre Arbeit ihr gefällt etc. Wenn im Infozentrum oben angekommen, ihr erstmal sagen, sie solle sich umschauen (dies ist wieder der 1. Gradient), dann mit 8 c sagen: Dort setzen Sie sich hin. Hier ist der Test, dann erklären, wie der Test ausgefüllt wird und dann sagen: "Wenn Sie fertig sind, gehen Sie in das Büro und machen einen Termin fiir die Auswertung aus. Viel ARC und 8c einsetzen.

Wenn das bis zu einem guten Punkt durchgeführt wird, kommt der zweite Schrilt.

2. Schritt zum Erlernen:

Die Kontaktfrage bleibt gleich.

Body-Router: Antwort von der Kontaktfrage bestätigen, dann:
"Ich zeige Ihnen hier etwas. Wir machen in Stuttgart eine Testaktion, wo man mehr über seine Stärken (wieder drauf zeigen) und mehr über Schwächcn (drauf zeigen) erfährt. (auch wieder seine Indikatoren beobachten

- 6 -

und schauen, und ob er mitgeht). Dann sagen: "In einem Gespräch wird so etwas vorgelegt, wobei diese Punkte (auf die Punkte der Testkurve zeigen) genauer erklärt werden. Wir haben jetzt hier ein Programm .(kann auch Methode gesagt werden), wo die Schwächen abgebaut also ausgemerzt werden. Z. B. im Bereich der Verständigung gibt es viel Schwierigkeiten z.B. die Ehe (das ist ein guter Knopf). Man kann also die Fähigkeit zu einer besseren Verständigung erlernen, so daß sich da auch etwas verbessert. Zunächst wird aber solch ein Test gemacht, um mehr über sich zu erfahren und dann zeigen und demonstrieren wir, wie unser Programm, also die Verbesserung aussieht. Ein Training wird als Demonstration auch gemacht.
Wollen Sie solch einen Test mal machen.

Dann folgt das gleiche wie unter dem 1. Schritt beschrieben. Es ist hier sehr wichtig, den Leuten Bilder hinzustellen oder auch selber machen zu lassen: Stellen Sie sich einer ihrer Schwächen vor und wie es aussieht, wenn diese nicht mehr da sind.“
Eine andere Möglichkeit eines Bildes ist:
"Wenn jemand z.B. ein bißchen deprimiert ist (auf die Stelle in der Testkurve zeigen), dann ,fehlt ihm die Fähigkeit, Ziele im Leben zu erreichen, er hat irgendetwas nicht bekommen, was er haben wollte und davon hängt die Lebensfreude ab. So, und diese Fähigkeit kann man hier erlernen, dazu gehört auch Durchhaltevermögen.
 

HANDHABUNGSMÖGLICHKEITEN:
 

Person: "Ich habe schon viele Teste gemacht, davon halte ich nichts“
Body-Router: "So, ich kann mir vorstellen, daß Sie ein Aber gegen Tests haben, aber versuchen Sie, hier zu trennen. Wenn Sie diesen Test nicht gemacht haben, können Sie auch nicht darüber urteilen. Außerdem geht es nicht allein um den Test, sondern wir wollen Ihnen zeigen, wie Sie sich persönlich verbessern können und das wollen wir in einem Gespräch zeigen.

- 7 -

Person: Wollen Sie etwas verkaufen?
Body-Router: Nein, wir wollen zeigen, was wir tun. Hier ist etwas da, wo Sie sich persönlich verbessern können. Die Sache ist so gut, daß wir den Leuten nicht hinterherlaufen brauchen, damit diese ihre Schwächen loskriegen, aber zeigen möchten wir es. Wenn jemand solch ein Programm mitmachen möchte (man kann auch Schulung sagen), dann sollte er auch etwas dazu beitragen. Ob er es nun haben will oder nicht, ist seine Sache und seine Verantwortung. Aber es ist eine Leistung da und dafür muß derjenige auch eine Gegenleistung bringen, das leuchtet Ihnen doch ein. Person nickt.
Body-Router: Wollen Sie darüber mehr erfahren?

Person: Antwortet auf die Frage: Wollen Sie den Test machen mit "Nein"
Body-Router: Warum nicht, haben Sie Angst?
Person: Nein, aber ich denke, ich brauche das nicht.
Body-Router: Wissen Sie, es geht nicht hier um ein Wischi-Wasch oder eine kleine Spielerei, es geht um mehr, denn die Schwächen, die Sie haben, drücken Sie herunter. Jetzt geht es darum, diese Schwächen loszuwerden und auch wenn Sie skeptisch sind, das sehe ich Ihnen an, dann haben Sie bestimmt doch die Fähigkeit, neue Dinge anzuschauen, ohne gleich so zu machen (dabei mit der Hand eine Geste machen, als ob man etwas wegschiebt). Mit diesem letzten Satz bekam ich den Thetan, und vor allem upstate Leute gingen dann mit. Ich hatte echt das Gefühl, die Bank mit einem Schwung weggeschoben zu haben.

Person: Ja, was muß ich dann machen

Body-Router: einen Fragebogen ausfüllen etc.
 

Viele wollen auch wissen, um was es genau geht. Dann kann man ruhig die TR‘s demonstrativ erklären, aber immer die Verbindung zu seinen eigenen Schwächen ziehen. Ansonsten Emotionen gebrauchen. Ich erkläre meistens nur TRO und die Leute flippen aus. Ich sage: Unter dem Bereich "Verständigung“ gebe ich Ihnen ein Beispiel. Hier lernen Sie zuerst, daß Sie da sind, also in der Gegenwart und eine andere Person unbefangen und frei anschauen können. Das kann man ja nicht immer. Person nickt. So, das wird so lange geübt, bis man es kann.

- 8 -

Die Leute haben öfters Erkenntnisse auf diese verbale Demonstration. Auf diese Weise habe ich schon einige upstate Leute hochgebracht, die mir vorher erzählt haben, wieviele Verkaufsprogramme und Trainings sie gemacht hätten. Außerdem lenke ich direkt auf das Ziel.

Wenn Sie oben beim Erklären des Testes die Adresse nicht aufschreiben wollen, dann sagen, auf die Adresse kommt es nicht an, wichtig ist die Information (wenn sie nämlich Vertrauen gefaßt haben, geben sie freiwillig ihre Adresse) Man kann Ihnen auch vorschlagen, drei Kreuze zu machen.

Wenn Sie den Test nicht machen wollen, aber geneigt sind, Information zu bekommen, dann sagen: Auf den Test kommt es nicht so sehr an, wichtig ist die Information, wie Sie sich verbessern können, also was Sie tun können, um Ihre persönlichen Schwächen abzubauen .Das sage ich bei den Leuten, die von Testen überlaufen sind. (Wenn sie den Kurs machen, machen sie sowieso den Test).

Wenn jemand mehr über Scientology wissen will, so habe ich auch hier eine bildliche Demonstration:

Ich nehme das Klammerbrett und sage, Schauen Sie, wenn das die Zeitspur ist, das ist die Aufeinanderfolge von Geschehnissen, dann war ganz früher Wissen über das Leben da, die Wesen waren bewußtseinsmäßig höher und fähiger. Im Laufe der Zeit ist dieses Wissen verlorengegangen. Und dieses ursprüngliche Wissen ist wieder da. Durch diese Demonstration ist eine Person nach wenigen Tagen zu uns gekommen und hat den Test gemacht und ist gestartet.

Der Knopf "Ehe“ und "Chef“ ist sehr gut, weil die Leute dadurch ein Bild hatten und sie ihre Scheiße dadurch anschauen mußten und auch die Möglichkeit der Besserung gesehen haben. Dadurch haben die Leute Erkenntnisse gehabt und hatten Zeit und Lust.

Es ist sehr wichtig, darauf zu achten, ob Massen auf der Straße sind und Gegenpostulate von Wog. Wenn dies beobachtet wird, dies sofort duplizieren und den Raum neu erschaffen, mit dem, was man persönlich will.

- 9 -

EFFEKTIVE ZEITEN VON BODY-ROUTING
ca. 10 - 12.00  =ca. 2 - 3 Body-Werte
ca. 13. - 18.00  =ca. 4 - 5 Body-Werte
ca. 19. - 22.00  =ca. 5 Body-Werte und drüber

Die Werte sind entsprechend umgestellt worden,
1 ganzer = 3 Punkte
1/3 = 1 Punkt.

- 10 -

ADMTN-REGELUNGEN

1) Wenn jemand bei Bundeswehr ist und ausgelernten Beruf hat, gilt er als ganzer Body (3 Punkte)
2) Ledige Mütter mit Kind daheim, aber ausgelernter Beruf = 3 Punkte
3) Wenn jemand einen auf der Straße reggt und derjenige später zu einem anderen geht, dann zählt es für denjenigen, der die Arbeit gemacht hat.
4) Wenn Test mit Ga reinkornmt, dann zählt als Body (wurde beim Reggen mitgegeben)
5) Wenn jemand über Dianetics sofort ein Gespräch im Info-Zentrum bekommt, dann gilt er als Body, darf aber nicht mehr gezählt werden, dies auf Test, der ihm mitgegeben wird, vermerken.
6) wenn Body Test nur zur Hälfte macht, wird ihm dieser mitgegeben
7) wenn jemand von den Bodys jemand reinbringt, also Freund, Freundin etc., dann gilt dies als Body-Wert
8) Wenn ein Body den Test einschickt, gilt dieser als Body-Wert
9) Wenn Body anruft, Termin vereinbart und kommt, gilt dieser als Body-Wert
10) Wenn jemand Umschulung macht und Geld vom Arbeitsamt bekommt, so gilt er als "Ganzer“.
11) Wenn jemand die 15 Monate bei Bundeswehr ist, zählt er als 2 Punkte
12) Praktikanten zählen als 2 Punkte
 
 



1. Version dieser Seite installiert am 22.10.99


Impressum:



Die Website www.Ingo-Heinemann.de wurde eröffnet im September 1998