Ingo Heinemann: Scientology-Kritik
   Adresse dieser Seite: http://agpf.de/Archiv/ABI51.htm
Zuletzt bearbeitet am 18.10.2006
zur Homepage  | zur Inhaltsseite  |  AGPF-Spendenkonto
Google

ABI-Info Nr. 51
SCHNEEBALLSYSTEM MIT MOTIVATIONSKURSEN


Inhalt dieser Seite: Zum Thema auch: In anderen Websites:
  • www.AGPF.de: Infos über Sekten, Kulte und den Psychomarkt

 
 


ABI-Info Nr. 51 vom 6.8.75
ABI - Aktion Bildungsinformation e.V.
Verfasser:  Ingo Heinemann

SCHNEEBALLSYSTEM MIT MOTIVATIONSKURSEN
 

Ein gewisser Glenn Turner brachte vor Jahren eine neue Variante des Schneeballsystems im eigenen Jet nach Deutschland. Sein Erfolgsrezept:
"Dare to be Great" - Mut zum Erfolg - so auch der Firmenname, später als "MZE-GmbH" im Handelsregister eingetragen. Seine Methode: Handelsvertreter anwerben (lassen), die wieder Handelsvertreter anwerben (lassen) usw. Für jeden Angeworbenen gab es Provision und Super-Provision. Das eigentliche Vertriebsprodukt war längst in Vergessenheit geraten. Vertreter und Interessenten stimulierten sich bei Werbeveranstaltungen durch "go-go -go"-Geschrei. Die go-go-boys erhielten als Gegenleistung für Zahlungen von bis zu DM 18.000,-- das Recht, gegen Provision weitere Vertreter anzuwerben, sowie einen Diplomatenkoffer mit Kassettenrecorder und "Motivationskursen". Am 12.2.74 untersagt die Regierung von Oberbayern unter dem Az. 302-7321 c - D-3/74 der MZE die Ausübung des Gewerbes. Die Verantwortlichen wurden am 25.3.75 vom Landgericht München I (Az. III 15/74) wegen strafbarer Werbung nach § 4 des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb verurteilt.

Inzwischen hatten allerdings frühere MZE-Mitarbeiter das System verfeinert:
Die Motivationskurse wurden das eigentliche Vertriebsprodukt. Dementsprechend heißt eine der Nachfolge-Firmen:
M0TIVA - GmbH., 6239 Langenhain im Taunus.
Diese Firma ereilte das gleiche Schicksal: Der Regierungspräsident in Darmstadt untersagt am 28.1.75 unter dem Az. IV 4-75a 10/01 M die Ausübung des Gewerbes. Die Staatsanwaltschaft in Frankfurt ermittelt unter dem Az. 2 Js 88/74. Das Hessische Landeskriminialamt hat sich eingeschaltet.

In Bürogemeinschaft mit MOTIVA wirkte die Firma CONTACT AG, der das Landgericht Frankfurt (Az. 2/6 0 88/75) am 21.5.75 die Anwendung des Schneeballsystems verbot und betrügerische Absicht bescheinigte. Die Staatsanweltschaft Frankfurt ermittelt unter dem Az. 2 Js 56/75.

Frühere MZE-Mitarbeiter hatten auch die
GfS-Gesellschaft für Selbstmotivation mbH., 638 Bad Homburg
gegründet. Die Überarbeitung des Koffer- und Kassetten-Systems hatte GfS-Vorstandsmitglied Dr. Endres übernommen, dem der Reichsminister für Wissenschaft, Erziehung und Volksbildung am 7.7.44 die Lehrbefugnis für Vergleichende Religionswissenschaft verliehen hat. Das Amtsgericht München lehnte die Eintragung der GfS in das Handelsregister ab. Der Regierungspräsident in Darmstadt untersagt am 3.7.74 (Az. IV/4-73a 10/01-G-) die Ausübung des Gewerbes, und die Staatsanwaltschaft Frankfurt ermittelt unter dem Az. 2 Js 203/74.

Dr. Endres ist dadurch nicht arbeitslos geworden: Er betreibt ein
"INSTITUT FÜR LEBENSMOTIVATION", Dr. Endres KG in 6277 Camberg und 5451 Niedererbach.
Neben den "bewährten" Motivationskursen bietet er auch "Spezialseminare Aktiver Urlaub" auf der Insel Formentera an.

Die zitierten Entscheidungen sind z.T. noch nicht rechtskräftig. Der ABI sind weitere 8 Firmen bekannt, die unter den Stichworten "Motivation, Selbstmotivation, Persönlichkeitsbildung" etc. Vertreter-Schulung und sonstige Kurse anbieten. Die ABI rät dringend, vor Vertragsschluss bei der ABI und/oder den zuständigen Behörden anzufragen. Es muß damit gerechnet werden, dass neue Bundesländer "erschlossen" werden.
 



1. Version dieser Seite installiert am 23.7.99


Impressum:



Die Website www.Ingo-Heinemann.de wurde eröffnet im September 1998