Ingo Heinemann: Scientology-Kritik 
   Adresse dieser Seite: Psychiatrie-toetet.htm 
Zuletzt bearbeitet am 26.1.2010 
Beratung | Impressum | zur Homepage | zur Inhaltsseite | AGPF-Spendenkonto
 

 

Scientology: "Psychiatrie tötet"
Scientology bekämpft "die Psychiatrie" und will ein eigenes Behandlungsmonopol installieren.
Dabei schreckt die Scientology-Organisation auch vor übelsten Verleumdungen nicht zurück.
 
 
Inhalt dieser Seite: Zum Thema auch:
  • In anderen Websites:
    • www.AGPF.de: Infos über Sekten, Kulte und den Psychomarkt
     
     

    "Psychiatrie tötet": Damit wird suggeriert, dass Ärzte in den psychiatrischen Einrichtungen den Tod ihrer Patienten absichtlich herbeiführen.
    Das ist eine Verleumdung.
     
     
     
     

    In der Scientology-Zeitung "Freiheit" vom September 1982 erschien ein Artikel mit dem Titel "Öffentliche Warnung - Psychiatrie tötet" und einem Bild des Beatles John Lennon daneben. Lennon hatte mit dem Thema nichts zu tun, ausser dass er nach Meinung der Verfasser noch leben könnte, wenn sein Mörder anders behandelt worden wäre. 

     
     

    Das nachfolgende Flugblatt wurde etwa zwischen 1980 und 1982 verteilt und enthält denselben Text:
     

     
    Herausgeber: Scientology Kirche Deutschland, Presse- und Informationsamt, Barbara Schwarz, Lindwurmstr. 29, 8000 München 2. 
    Tel. 089/ 531271 

    ÖFFENTLICHE WARNUNG: 
    PSYCHIATRIE TÖTET

    EINE MAHNUNG AN DIE ÖFFENTLICHKEIT: ES WIRD HÖCHSTE ZEIT, DIE PSYCHIATRIE DAS ZU NENNEN, WAS SIE WIRKLICH IST, NÄMLICH DAS GRÖSSTE VERSAGEN DES 19. JAHRHUNDERTS. VIELE BERÜCHTIGTE VERBRECHER UND MENSCHENVERÄCHTER WAREN VOR DEM VERBRECHEN IN PSYCHIATRISCHEN HÄNDEN. HINCKLEY (ANSCHLAG AUF DEN US-PRÄSIDENTEN), CHAPMAN (MÖRDER VON JOHN LENNON), CHARLES MANSON, DIETER FISCHER (SEXUALMÖRDER) UND VIELE ANDERE WAREN ZUERST PSYCHIATRISCHE FEHLLEISTUNGEN. PSYCHIATRIE TÖTET! DENKEN SIE NUR AN JENE MITBÜRGER, DIE IN DEN PSYCHIATRISCHEN LANDESKRANKENHÄUSERN BRAUWEILER, DÜREN UND BONN UNTER SO DUBlOSEN UMSTÄNDEN STARBEN, DASS DIE STAATSANWALTSCHAFT EINSCHREITEN MUSSTE. IN DEN USA STARBEN ZWISCHEN 1965 UND 1967 MEHR PATIENTEN IN DER PSYCHIATRIE, ALS DAS LAND IN ALLEN BISHERIGEN KRIEGEN AN OPFER ZU BEKLAGEN HATTE. KRIEGSOPFER INSGESAMT: 123 396 MENSCHEN. PSYCHIATRIETOTE 1965 - 67: 126 325 MENSCHEN. DARÜBER, WIEVIELE TAUSEND MENSCHEN JÄHRLICH IN DEN PSYCHIATRISCHEN ANSTALTEN DER BUNDESREPUBLIK ZU TODE KOMMEN, GIBT ES KEINE GENAUEN ANGABEN. DIE KLINIKDIREKTOREN HALTEN IHRE JAHRESBERICHTE MIT DEN TODESZAHLEN GEHEIM ODER ERSTELLEN SIE ERST GAR NICHT. OFT SIND SIE AUCH MIT PROFITTRÄCHTIGEN NEBENTÄTIGKEITEN UND GUTACHTEREI "ÜBERLASTET“. WIR IN SCIENTOLOGY SIND BEREIT, JEDEM ZU HELFEN, SICH VON PSYCHIATRISCHEN VERBRECHEN ZU BEFREIEN. UND DIES MUSS SCHNELL GESCHEHEN. IN ZU VIELEN FÄLLEN WURDEN WIR GEFRAGT, MENSCHEN WIEDER AUF DIE FÜSSE ZU HELFEN, DIE ÜBER ALLE MENSCHLICHE TOLERANZ HINAUS, DURCH PSYCHIATRISCHE EINGRIFFE UND BRUTALITÄT ZUM KRÜPPEL GEMACHT WURDEN. WIR MACHEN DAS PSYCHIATRISCHE VERSAGEN FÜR DEN GEGENWÄRTIGEN ZUSTAND DER HEUTIGEN GESELLSCHAFT VERANTWORTLICH. WIR WERDEN ALLES TUN, WAS WIR KÖNNEN, UM ZU HELFEN - ABER DIE PSYCHIATRIE DES 19. JAHRHUNDERTS MUSS VERSCHWINDEN. WIR SIND NOCH NIE EINEM MISSERFOLG ODER SCHLIMMEN FALL BEGEGNET, DEN DIE PSYCHIATRIE NICHT ZUERST RUINIERT HATTE. 

    Diese öffentliche Warnung ist vor allem der psychiatrischen Tarnorganisation "Arbeitsgemeinschaft der Elterniniativen“ (Bonn), deren Sprecher Klaus Karbe, sowie den deutschen und amerikanischen Psychiatriereferenten bei der Bonner Konferenz der "Elterniniativen“ gewidmet. 
     

     



    1. Version dieser Seite installiert am 10.9.2001


    Impressum:
     


    Die Website www.Ingo-Heinemann.de wurde eröffnet im September 1998