Ingo Heinemann: Scientology-Kritik 
   Adresse dieser Seite: Buchverkauf.htm 
Zuletzt bearbeitet am 29.1.2009 
Impressum | zur Homepage  | zur Inhaltsseite  |  AGPF-Spendenkonto
Google 
 
 
Buchverkauf und Buchpreise

 
Inhalt dieser Seite: Zum Thema auch: In anderen Websites:
  • www.AGPF.de: Infos über Sekten, Kulte und den Psychomarkt

Der Buchverkauf trägt etwa 10% zum Umsatz der Scientology-Organisation bei.
Gleichzeitig sind die Bücher ein wichtiges Instrument der Werbung.
Fast alle Kunden kaufen zunächst ein Buch.
Meist wird eine Quittung ausgestellt und dafür die Adresse erfragt.
Später wundert sich mancher dann, weshalb er Werbebriefe bekommt: Werbebriefe.htm
Das gilt inbesondere für die Strassenwerbung:  Strassenwerbung.htm
 
 
 

Verkaufsfirmen

Der Verkauf wird in Deutschland von zwei Firmen durchgeführt von

1. der New Era GmbH - New-Era-Verlag.htm
und
2. der Theta-Books GmbH
 
 

Die Theta Books GmbH
Handelsregister München HRB 124302

Gesellschaftsvertrag vom 11.12.98
Geschäftsführerin: Tilla Hetz, München, geb. 18.11.47
Gegenstand des Unternehmens:

Es handelt sich um eine angebliche Buchhandlung, die auch Versandhandel über das Internet betreibt.
In der Website www.thetabooks.de wird als Adresse angegeben Beichstrasse 12 (Stand: 16.9.08).
Das ist die Adresse der Scientology Kirche Deutschland e.V. und der Scientology Kirche Bayern e.V.
Nur letztere ist im Telefonverzeichnis KlickTel eingetragen.
Es spricht deshalb einiges dafür, dass die Firma letztlich  nur eine Scientology-Abteilung ist.
Die Firma Theta Books GmbH dient vermutlich dazu, die wirtschaftlichen Aktivitäten des Vereins zu tarnen.
Dabei geht es keineswegs nur um die Tarnung als Religion, sondern auch um Steuerfragen (Steuern.htm) und um ein etwaiges Verbot (Verbot.htm)

Für diese Annahme spricht auch der folgende Text:
 
Rundschreiben der Scientology Kirche Bayern e.V. von 1999 wegen Übertragungen der Vorauszahlungen   Theta-Books-GmbH-SKBay-1999-Rundschreiben.pdf 


Scientology Kirche Bayern e.V.  Beichstraße 12  D 80802 München 

Mitteilung der Übernahme der von Ihnen entrichteten Advanced Payments durch 
die Theta Books GmbH 

Sehr geehrtes Mitglied, 

Theta Books GmbH wurde kürzlich gegründet, um LRH-Bücher in Deutschland flächendeckend zur Verfügung stellen zu können. Sie ist sowohl für Mitglieder der Kirche als auch für die allgemeine Öffentlichkeit zuständig. 

Künftig werden die Verkäufe der Schriften der Scientology-Religion sowie der E-Meter und Artefakte in der Bundesrepublik Deutschland sämtlich über die Theta Books GmbH bzw. deren Kommissionsagenten getätigt. Damit die Abwicklung der Buchkäufe auch in Zukunft in einer Hand bleiben und insbesondere eine Verrechnung Ihrer an die Scientology Kirche Bayern e.V. geleisteten Vorauszahlungen (advanced payments) auf künftige Buchlieferungen 
durch die Theta Books GmbH möglich bleibt, ist folgendes vereinbart worden: 

Die Theta Books GmbH, vertreten duch die Geschäftsführerin, Frau Tilla Hetz, Beichstraße 12, hat mit Vereinbarung vom 20.2.99 unsere Buchbestände übernommen. Im Rahmen dieser Vereinbarung hat die Theta Books GmbH die von Ihnen entrichteten Vorauszahlungen (advanced payments) auf Buchlieferungen in Höhe von DM xxxxxxx (Stand:21.02.1999) als Selbstschuldner übernommen. 

Damit die Theta Books GmbH als Schuldner Ihrer Vorauszahlung an die Stelle der Scientology Kirche Bayern e.V. treten kann, bedarf es Ihrer Genehmigung. 

Wir bitten Sie daher, durch Unterzeichnung und Übermittlung des beigefügten Formulars uns gegenüber bis zum 15.05.1999 mitzuteilen, ob Sie die Schuldübernahme genehmigen. 

Mit freundlichen Grüßen 

Ihre Scientology Kirche Bayern e.V. " 



Als Anhang zu diesem Schreiben ein DIN A4 Formular 


"Unter Bezugnahme auf die Mitteilung im Schreiben vom 5.05.99, wonach sich die Theta Books GmbH verpflichtet hat, die Verbindlichkeiten der Scientology Kirche Bayern e.V. aus meinen Advanced Payments in Höhe von DM xxxxxxxxx an deren Stelle zu übernehmen, erkläre ich hiermit dass ich diese befreiende Schuldübernahme 
                _________genehmige* 
                _________nicht genehmige* 
                ___________________________  Name (in Blockschrift) 
                ___________________________  Datum, Unterschrift 
* Zutreffendes bitte ankreuzen.

Auch ein Urteil deutet darauf hin, in dem es um die Scientology-Strassenwerbung geht und das Ansprechen von Passsanten erneut verboten wird:
 
Aus: Verwaltungsgericht München M 2 K 97.771 + M 2 K 96.6934 + M 2 K 96.7052 + M 2 K 97.2045 Seite 16 
Verwaltungsgericht-Muenchen-M2K97.771.htm 


Ebenso ist unbeachtlich, daß die Durchführung der Kurse nicht mehr der Scientology Kirche Deutschland sondern seit Ende 1984 der Scientology Kirche Bayern obliegt. Eine derartige Unterscheidung muß für den objektiven Betrachter unmaßgeblich sein. Denn zum einen erfolgt die Ansprache auf der Straße bereits von Mitgliedern der Scientology Kirche Bayern, die ausweislich des vom Klägerbevollmächtigten vorgelegten Mitgliedschaftsantrags auch automatisch Mitglieder der Scientology Kirche Deutschland sind, zum anderen sind die unterschiedlichen Zuständigkeitsbereiche (Scientology Kirche Deutschland für die "Straßenmissionierung“, Scientology Kirche Bayern für die Durchführung der Kurse) für einen unbefangenen Betrachter nicht durchschaubar und im Hinblick auf die enge Verflechtung unerheblich. Denn bei der Frage, ob ein werbendes Ansprechen vorliegt, kann es nicht entscheidungserheblich darauf ankommen, für wen diese werbende Ansprache erfolgt, ob für selbst durchgeführte Dienstleistungen oder die eines Dritten. Entscheidend ist vielmehr, daß tatsächlich eine werbende Ansprache erfolgt und diese als Anbahnung eines Verkaufsgesprächs zu werten ist. 

Weiterhin ist der Erwerb von Büchern in der Beichstraße auch von Nichtmitgliedern möglich (vgl. Aussage der Zeugin [Name] S. 47 d. Protokolls v. 23.-25.11.1999). Zwar werden diese von der Theta Books GmbH verkauft. Da sich der Verkaufsstand der Theta Books GmbH jedoch im Eingangsbereich des Gebäudes in der Beichstraße befindet (vgl. Aussage der Zeugin [Name], S. 51 d. Protokolls u. Aussage des Präsidenten Herrn [Name], S. 76 d. Protokolls v. 23.-25.11.1999) und an diesem Stand von Mitgliedern der Scientology Kirche ausschließlich Bücher und Publikationen der Scientology Kirche verkauft werden und die Theta Books GmbH eng mit der Scientology Kirche verflochten ist (vgl. Aussage des Präsidenten der Scientology Kirche Deutschland Herrn [Name], S. 76 d. Protokolls v. 23.-25. 11.1999), ist für den unbefangenen Betrachter kein Unterschied zwischen der Scientology Kirche einerseits und der Theta Bocks GmbH andererseits erkennbar. Daneben ist auch darauf hinzuweisen, daß der Zeuge [Name] problemlos ein Buch erwerben konnte (Protokoll v. 15.9.1998, S. 7), ebenso die Zeugin [Name] (Protokoll v. 23.-25.11.1999, S. 29).

 
 
 
 
 

Bücherverkauf: Die BOOM-FORMEL

Das nachfolgende Dokument wurde veröffentlicht als Anlage 120 in der Dokumentation von Ingo Heinemann:
Die Scientoloqy-"Kirche" ist ein weltweiter Konzern zur Vermarktung des Copyrights des Gründers,.1982
Hier geht es allerdings in erster Linie um den Buchverkauf in Buchhandlungen.
 
HUBBARD COMMUNICATIONS OFFICE  
Saint Hill Manor, East Grinstead  
Sussex  

HCO POLICY LETTER vom 17.März 1968  
Remimeo  
WICHTIG  

BOOM-FORMEL  
1)  Es hat sich als sehr effektiv erwiesen, Bücher mit den neuen Umschlägen in den Schaufenstern von Buchhandlungen auszustellen, so dass man jetzt Buchhandlungen dafür bekommen kann, wenn dem Manager einer der Umschläge gezeigt wurde und deshalb plazieren wir Bücher in Buchhandlungen.  
2)  Wir werben für Bücher, indem wir den Umschlag als Hit benutzen.  
3)  Jedes Buch enthält eine Karte mit Nachfragen nach mehr Information, welche an die nächste Org adressiert ist. Von den erhaltenen Kaxten werden Xerox-Kopien gemacht und zu den FSMs in dem Gebiet geschickt.  
4) Die FSMs kontaktieren und formen eine Gruppe und selektieren.  
5) Die Gruppe schickt Auditoren zum Training herein.  
6) Die Gruppe wird ein Center, welches Auditing auf niedrigeren Stufen gibt und selektiert Leute für Training zur nächstliegendsten Org, SH oder AO.  

Kommentar: Wenn diese Routine genau und präzise eingehalten wird, ohne Veränderung, wird sie einen BOOM in jenem Gebiet herbeiführen, in dem sie verwendet wird.  

Kommentar: Dies war die BOOM-Formel von 1950, mit dem zusätzlichen "BÄNG“ der neuen Umschläge.  

In jeder Dist Div oder Pub Div muss eine Gruppen-Abteilung und ein Gruppen-Offizier existieren, welcher Gruppen privilegiert und. Abzeichen und Mitgliedschaftskarten herausgibt.  

Als ein weiterer Kommentar: Politische Kontrolle hängt von einer riesigen Zahl von Mitgliedern ab. Das obige Programm gibt Dir auch das.  

L.RON HUBBARD  
Gründer  

LRH: jc.rd  
Copyright (.c) 1968  
by L.Ron Hubbard  
ALLE RECHTE VORBEHALTEN

 
 
 

Buchpreise

An den Buchpreisen läßt sich erkennen, welche Bücher für Werbezwecke gedacht sind und welche überwiegend an Stammkunden verkauft oder gar zur PR-Zwecken verschenkt werden.
Dazu:

 
 



1. Version dieser Seite installiert am 6.1.2001


Impressum:



Die Website www.Ingo-Heinemann.de wurde eröffnet im September 1998